Warnemünde

Warnemünde ist eine Hafenstadt an der Ostsee in der Nähe von Rostock. Ziemlich genau 1000 Kilometer von meinem Wohnort entfernt.

Letzte Woche hatte ich die Möglichkeit, diesen Ort zu besuchen. Und das ganz ohne Urlaub. Einfach an meinem regulären freien Tag.

Die berühmteste Ansicht von Warnemünde, die man hier auf jeder zweiten Postkarte findet. Das markannte Hochhaus, das Hotel Neptun, wurde schon zu DDR-Zeiten zum Wahrzeichen.

Das Wetter war bei meinem Besuch nicht das Beste. Zeitweise hat es auch geregnet.

Was mich als Markgräfler Landei am meisten an der Küste beeindruckt ist der starke Wind. Den kann man ja leider nicht fotografieren.

….oder etwa doch?

Bei diesen Aufnahmen habe ich den „Drama“ -Effekt der Snappseed App etwas ausgereizt. Denn ich finde es passt sehr gut zu der Wolken und Lichtsituation. Es war wirklich sehr düster.

Da es wirklich sehr kalt war haben wir uns für eine Hafenrundfahrt im warmen Schiff entschieden.

Dabei entstanden auch viele Aufnahmen, manche leider mit Spiegelungen der Fensterscheiben denn draussen war es mit knapp 4 Grad einfach zu kalt.

Die große Hafenrundfahrt auf der Selene hat mir sehr gut gefallen. Znd bei heissem Tee und leckerer Suppe schmeckt auch dieses Wetter.

Ein Gedanke zu „Warnemünde“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s