Kategorien
Lockdown-Tagebuch

Tag 24 ( 9.1.)

Herzlich willkommen in meinem Lockdown-Tagebuch. Heute probiere ich mal ob es irgendwelche Nachteile hat wenn ich die Überschrift so verkürze. Ich denke wer diesen Artikel finden möchte findet ihn auch so wie er jetzt ist.

Bezüglich Suchmaschinen Optimierung und ähnliche Themen habe ich die letzten paar Tage nicht viel gelernt und umgesetzt. Vielleicht auch weil ich bei meiner letzten größeren Veränderung an den WordPress-Plugins einen Fehler gemacht hatte und dadurch zwei Tage lang keine Einnahmen generiert habe. Wenn ich hier von Einnahmen spreche, dann geht es dabei um paar Cent am Tag… die ich aber brauche um diesen Blog zu finanzieren. Leider bin ich momentan noch meilenweit davon entfernt das sich dieser Blog trägt.

Ist ja auch kein Wunder, denn seit 24 Tagen schreibe ich nicht das was ich denke was Besucher bringen könnte, sondern einfach nur was ich will und was ich den Tag über so tue.

Vorerst möchte ich daran nicht viel ändern, diesen Täglichen Blogpost behalte ich so lange bei wie ich nicht arbeiten darf. Vorerst mal bis zum 31. Januar.

Was habe ich heute gemacht?

Heute war ich nicht ganz so sportlich wie gestern, und auch nicht ganz so effektiv wie ich das gerne wäre. Aber ich bin trotzdem guter Dinge und bewerte den heutigen Tag ebenfalls (wie gestern, Tag 23) positiv.

Heute morgen bin ich etwas später wach geworden, es war bereits ganz hell. Auf Joggen am morgen habe ich verzichtet weil ich erstens leichten Muskelkater hatte und zweitens hatte ich gedacht das ich mit meiner heutigen Spaziergangpartnerin weiter laufen würde.

Am Vormittag war wieder Nähen angesagt. Wieder Handstulpen.

Handstulpen aus hellblauen Wollgemisch

Hier das versprochene Tageslicht-Foto

Hier seht ihr 3 Paar Handstulpen mit Daumenloch, die mit unterschiedlichen grauen Jerseys gefüttert sind. Auf dem Bild sieht man leider nicht das sie mal heller und mal dunkler sind. Und auf der linken Seite sind zwei paar kürzerer Stulpen ohne Daumenloch, sieht man auch nicht richtig… Jetzt muss ich Euch erklären warum dieses lang versprochene Bild so „solala“ geworden ist:

Ich habe alle Stulpen mit diesem Stoff nacheinander genäht weil ich den grauen Faden in der Maschine hatte und mir das Faden wechseln sparen wollte. Die Roten bereits zugeschnittenen Teile kann ich nur mit schwarz nähen. Erst mal alles was mit grau geht machen, dachte ich mir.

Als ich die letzte dieser Stulpen fertig hatte wollte ich auch gleich Bilder machen bevor ich was anderes anfange… Das Wetter war trocken und hell, also Ideal. Ich überlegte kurz irgendeine Decke oder ähnliches auf den Balkonstuhl zu legen (weil der dreckig aussieht) doch dann entschied ich mich für die Stuhlkissenbox…

…diese Box befindet sich am anderen Ende des Balkons, kein Problem dachte ich. Stulpen und Handy geschnappt und raus… brrrrrrr … es hatte etwa minus 1 Grad und ich hatte noch den Pyjama an! Es musste sehr schnell gehen!! Nach 3 Bildern floh ich wieder nach Drinnen. Dieses war die beste der drei Aufnahmen.

Verabredung zum Spaziergang

Die letzte Tage war es oft so das ich herum gefragt habe ob jemand mit mir Spazieren gehen will, und keinen fand. Doch heute meldete sich eine Bekannte bei mir, ich hatte aber schon mit jemandem abgemacht. Völlig unbedacht meinte ich „komm halt mit“… Doch dann hab ich, mehr aus Höflichkeit die erste Verabredung gefragt „Stört es Dich das jemand mitkommt?“. Diese Person hat mich dann darauf aufmerksam gemacht das Spazierengehen nur mit Personen aus dem eigenen Haushalt oder einer Person aus einem anderen Haushalt erlaubt ist. Daran habe ich überhaupt nicht gedacht.

Offensichtlich ist es momentan nicht erlaubt als Dreiergruppe zusammen zu laufen. Und wenn ich so überlege, mir sind die vergangen Tage dauernd 2er Gruppen entgegen gekommen…

Ich weis es nicht ob es wirklich strafbar oder falsch gewesen wäre zu dritt los zu ziehen, aber ich habe aus Rücksicht auf die erste Verabredung der zweiten abgesagt.

Schnee liegt kaum noch

Hier in Lörrach liegt kein Schnee mehr, bei Temperaturen um den Gefrierpunkt ist die weiße Pracht fast überall schon getaut. Doch ein paar Schneemänner haben noch überlebt:

Schneemänner am Hühnerberg
zwei Schneemänner und ein Schnee-Schwein

Die beiden Schneemänner auf dem zweiten Bild sind nicht mehr so gut erkennbar… aber das Tier in der Mitte ist doch ganz klar ein Schwein.

Heute Abend geht es zu virtuellen Karaoke-Show

Heute Abend ab 20 Uhr gibt es wieder eine online Karaokeparty mit Jan Böske. Diese funktioniert über Discord und Zoom (beides gleichzeitig, sonst geht nur Bild oder Ton). Weitere Informationen unter „Die 23. Online Karaoke-Show“.

Vielleicht mag mal einer von Euch da mit rein gucken. Jeder darf mal singen, muss es aber nicht.

Ich muss nun zum Schluss kommen, denn ich hab ja gleich noch was vor.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.