Kategorien
Allgemein

1. Juli und wieder etwas Statistik

Heute möchte ich für Euch die Statistik von unterwegsistdasziel.blog im Juni ein wenig erläutern. Viele andere Blogger veröffentlichen regelmäßig ihre Zahlen und auch ich will in diesem Punkt ehrlich mit Euch sein. Ich möchte das zu einer regelmäßigen Tradition machen. Meine Mai-Zahlen habe ich unter „1 Juni“ veröffentlicht.

Im Juni wurde dieser Blog knapp 7500 mal von 5600 Besuchern aufgerufen. Manch einer fragt sich hier wieso mehr Aufrufe als Besucher. Die Erklärung ist ganz einfach. Ein einmaliger Besucher kann auf meinem Blog mehrere Seiten/Beiträge anklicken und das zählt dann als weiteren Aufruf.

Die erfolgreichsten Blogposts

Der mit Abstand am meisten aufgerufene Blogpost mit über 600 Zugriffen war „Ausflugsziele im Südschwarzwald bei heißem Wetter“, diesen habe ich bereits 2019 verfasst aber immer wieder wenn es heiß ist, wird er weiter geteilt. Ich denke das er mir auch im Juli und August wieder einige Blogbesucher bringen wird.

An zweiter Stelle mit über 400 Besuchen rangiert „Korallen häkeln für das Museum“. Diesen Artikel hatte ich in ein paar Häkelgruppen bei Facebook geteilt, wo er viel kommentiert und weiter geteilt wurde. Weil er so gut an kam werde ich sicher nochmal über meine Häkeleien für diese Ausstellung schreiben.

„Makramee lernen: Mini Wandbehang aus Topflappengarn“ lag im Juni an dritter stelle. Dieses Mal wurde er nur etwa halb so viel angeklickt wie im Mai. Ich denke das er so langsam zu bekannt ist und deshalb werde ich ihn die nächsten Wochen/Monate nicht mehr aktiv bewerben.

An vierter Stelle lag ein weiterer Makramee Artikel. „mit bunten Knoten dem Balkon dekorieren“ ist zwar fast genauso alt, aber bei weitem noch nicht so weit verbreitet wie der erst genannte.

An fünfter Stelle mit über 250 Zugriffen lag „E-Tickets für das Parkschwimmbad“ der Grund für die hohe Aufmerksamkeit ist eine hitzige Diskussion darüber ob man für das Schwimmbad nun einen Test braucht oder nicht. Mittlerer Weile ist dieses Thema erledigt und ich denke das sich so ein Ergebnis nicht nochmal wiederholt.

Woher kommen meine Besucher?

Die meisten Besucher meines Blogs kommen von Facebook, weil ich dort immer wieder in relevanten Gruppen verlinke. Das funktioniert besonders gut bei dem Thema Häkeln oder Lörrach.

Im Juni kamen jedoch zum ersten Mal über 2100 Besucher über die Suchmaschinen (Google, Bing und co) auf meinen Blog. Das sind mehr wie im Mai 20, welches mein bisher erfolgreichster Monat war. Das zeigt mir das es langfristig sehr hilfreich war das ich während dem Lockdown so aktiv auf dem Blog war. Je mehr Einträge und interne Verlinkungen ein Blog hat umso relevanter wird er für die Suchmaschinen.

So langsam erkenne ich auch das typische Reisethemen jetzt wieder mehr gesucht werden. Aufgrund der Corona-Pandemie war die Nachfrage nach diesen Themen ja komplett zum erliegen gekommen.

Als Beispiel sei hier „Sind Kofferanhänger sinnvoll? Soll man das Reisegepäck beschriften?“ genannt. Diesen Artikel habe ich nie bei Facebook in einer Gruppe beworben. Er wird trotzdem seit zwei Jahren regelmäßig aufgerufen. Im Juni so viel wie zuletzt im Januar 2020. Mein Ziel ist es nun noch mehr solcher Dauerbrenner Inhalte zu schreiben.

Habe ich was verdient?

Die Einnahmen die ich durch die Werbeanzeigen generiert habe sind leider immer noch viel zu wenig, im gesamten Juni waren das rund 29€. Weniger als im Mai da waren es 35€. Durch Afilirate-Links sind gerade mal 5€ zusammen gekommen.

Viel zu wenig wenn man bedenkt das ich alleine für die Domain und das Hosting 300€ im Jahr bezahle. Ich hoffe sehr das sich die Einnahmen langsam etwas nach oben entwickeln.

Ein Foto aus dem Frühling im Markgräflerland

Das Bild ist ein älteres Foto aus der Nähe von Müllheim, es dient vor allem der Aufmerksamkeit und Auflockerung.

Vielen Dank für Deinen Besuch auf unterwegsistdasziel.blog

Eine Antwort auf „1. Juli und wieder etwas Statistik“

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.