Kategorien
Allgemein

Auf diese Tasse Kaffee habe ich 8 Monate gewartet

Das ist sie!

Das ist die Tasse Kaffee auf die ich 8 Monate gehofft und gewartet habe. Seit dem 1. November 2020 war das Restaurant in unserem Warenhaus geschlossen. Selbst für uns Mitarbeiter gab es nichts. Nicht mal eine Tasse Kaffee.

Wir Mitarbeiter durften nur die Räume nutzen, mussten wir zeitweise auch, weil wir aufgrund der Auflagen nicht mehr alle gleichzeitig im Mitarbeiter-Bereich sitzen konnten. Monatelang durften wir nur einzeln an den Tischen sitzen.

Wir durften nur Tisch und Stühle benutzen. Geschirr oder Besteck war tabu und bis heute unter Verschluss. Wir mussten unsere eigenen Tassen mitbringen. Ein Teil der Kollegen haben sich eine Thermoskanne mit Kaffee oder Tee mitgebracht. Ich selber habe mich für die Variante Tasse und löslichen Kaffee entschieden. Denn ein Wasserkocher und eine Mikrowelle war das einzige was wir nutzen durften. Dabei muss man aber morgens beim „Fresspaket packen“ gut aufpassen, das man an Löffel und Gabel und co denkt…

Zweimal ist es mir passiert das ich eine Suppe dabei hatte aber den Suppenlöffel vergessen hatte… Zum Glück sind wir ein Warenhaus und da können wir so etwas mal schnell kaufen… von den billigsten Suppenlöffel habe ich jetzt mindestens 2-3 zuhause.

Zu Anfang war selbst das ein Problem, weil zu viele Kollegen gleichzeitig ihr Essen in der Mikrowelle warm machen wollten. Wenn man nicht miteinander am Tisch sitzen darf, darf man auch nicht an der Mikrowelle Schlange stehen. Nach wenigen Tagen hat sich das allerdings entschärft… wir haben unsere Pausenzeiten alle etwas verändert. Und die meisten sind bald auf kaltes Essen wie etwa eine Stulle Brot oder ein Salat umgeschwenkt. Auch ich habe immer mehr auf eine warme Mahlzeit verzichtet.

Seit heute sind die Kollegen vom Restaurant wieder da

Seit heute dem 5. Juli sind die Mitarbeiter des Restaurants wieder da. Nur haben sie noch keine Ware. Zuallererst müssen sie alles gründlich reinigen. Offiziell für die Kunden öffnen sie erst am Freitag.

Heute haben sie schon mal die Kaffeemaschine gereinigt und getestet. Auf dem Foto seht ihr eine der ersten Tassen die raus gelassen wurden.

Du kannst Dir gar nicht vorstellen wie ich mich gefreut habe als die Kollegin vom Restaurant mich gefragt hat „Uschi willst Du ein Käffchen“. Natürlich wollte ich!

Das es noch keine Milch dazu gibt ist mir total egal, denn ich trinke den Kaffee am liebsten Schwarz ohne alles.

Der erste Kaffee nach dem langen Lockdown

Die erste Tasse hat einfach fantastisch geschmeckt! Ich hatte den Kaffee in unserem Restaurant-Cafe gar nicht so lecker in Erinnerung.

Es ist ja nicht so, das ich zuhause keinen Kaffee bekomme… im Gegenteil, während des Lockdown hatte ich eine sehr hohen Verbrauch. Bisher war ich der Meinung meine Kaffeesorte zuhause schmeckt besser… bisher…

Ich freue mich jetzt total auf Freitag, wenn es endlich wieder „ganz normale Kantinen-Essen“ gibt! Ich sage Dir ich werde es genießen!

Eine Antwort auf „Auf diese Tasse Kaffee habe ich 8 Monate gewartet“

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.