Kategorien
Allgemein

28. September zweiter Urlaubstag

Heute kommt mein Tagesbericht ein wenig sehr spät. Denn gestern Abend hatte ich keine Zeit dafür. Jetzt aber erst mal der Reihe nach.

Am gestrigen Dienstag habe ich mich vorrangig um meinen Haushalt gekümmert. Es gab einiges zu räumen und zu putzen und ganz viel Wäsche zu machen.

Trotzdem habe ich Zeit gefunden ein wenig zu nähen. Entstanden sind ein paar Untersetzer aus Baumwollstoff. Ich möchte diese hier nicht zeigen weil sie für jemanden eine Überraschung sein sollen. Vielleicht mache ich ein paar Bilder nach der Übergabe in der kommenden Woche.

Ganz nebenbei habe ich für dieses Nähprojekt mein Stofflager durchwühlt und deshalb neu sortiert. Aber auch diese Sortierung ist noch nicht so ganz zufriedenstellend und deshalb gibts auch davon kein Foto!

Ein neuer Blogpost

Gestern Vormittag habe ich spontan einen Blogpost zu einem ganz anderen Thema geschrieben. Einfach weil es mich momentan sehr stark nerft. Es geht um das Thema „Romance Scamming“ also um Betrugsversuche im Internet bei denen den Opfern eine Liebesbeziehung oder ähnliches vorgegaugelt wird. Betroffen bin ich nur von der Variante bei der sich Betrüger als ein Promi ausgeben und gezielt Fans anschreiben um diesen Geld ab zu knöpfen. Nein ich bin nicht selber ein Opfer einer solchen Straftat geworden, aber ich bin momentan fast täglich Ziel solcher Versuche. Und offensichtlich ist in meinem weiteren Bekanntenkreis wirklich jemand auf diese Weise rein gelegt worden. Um vor solchen Machenschaften zu warnen habe ich „Betrüger machen Jagt auf Fans“ geschrieben.

Dieser Artikel darf auch gerne weiter geteilt werden!

Schön machen für den Urlaub

Neben Hausarbeit habe ich den freien Tag auch für die Schönheitspflege genutzt. So habe ich gestern endlich meine Haare gefärbt und mir selbst einen neuen Haarschnitt verpasst.

Von der neuen Frisur gibt es heute auch noch kein Bild, denn ich werde die kommenden Tage sicher genügend Selfies machen und Euch hier zeigen. Fakt ist ich habe gestern gar keine Fotos gemacht.

Spaziergang?

Auch Fehlanzeige, und das obwohl schönes Wetter war. Irgendwie hatte ich keine Lust zum raus gehen. Unter anderem weil ich die Waschmaschine nicht laufen lassen möchte wenn ich nicht da bin und diese ist gestern gleich 3 Mal gelaufen

Stattdessen habe ich etwas getanzt… ja endlich mal wieder laut Musik hören und dabei etwas abgehen… das ist doch auch irgendwie Sport, oder?

Außerdem habe ich über eine Stunde lang Karaoke-Songs geübt. Denn ich möchte mich am Donnerstag ja nicht völlig blamieren.

Endlich wieder Chorprobe

Am Abend war ich endlich wieder bei der Chorprobe. Nach über 1.5 Jahren hat es mich sehr gefreut einen Teil der Mitglieder wieder zu sehen. Wie jeder Verein haben wir das Problem das nicht mehr alle Teilnehmer kommen wollen. Die Corona-Pandemie ist vorallem für Gesangsgruppen ein großes Problem. Aufgrund der Auflagen dürfen wir nicht in unserem gewohnten Tonstudio Proben, weil wir dort nicht genügend Abstand einhalten können, deshalb proben wir momentan im evangelischen Gemeindehaus auf dem Salzert. Unser Chor heißt Auftakt und bisher war unser Repertoire vor allem selbst geschriebene Lieder aus der Feder von unserem Chorleiter mit christlichen Texten.

Doch nun hat er eine neue Idee für uns. Zur Zeit lernen wir ein Lied das von der Band Brings stammt. Er hat zu dieser Band eine besondere Beziehung, nicht nur weil er aus der Umgebung von Köln stammt. Bisher kannte ich diese Band nur vom Karneval, wo sie oft mit kölscher Mundart auftreten. Aber das sie auch ernsthafte Texte haben wusste ich bisher nicht.

Umso mehr hat mich dieser tolle Song begeistert:

Die Idee unseres Chorleiters diesen Song als Chorstück einzuüben finde ich ganz reizvoll. Zumal wir momentan in sehr dezimierter Zahl proben. Ich hoffe das wir durch solche populären Stücke wieder mehr Mitsänger anziehen.

Außerdem finde ich den Text sehr gut!

Nach der Chorprobe…

sind wir (ein kleiner Teil) noch gemeinsam in die Pizzaria auf dem Salzert gegangen. Da ich diese Woche nicht um 4 Uhr aufstehen muss habe ich die Gelegenheit für etwas Geselligkeit gerne genutzt. Und das ist auch der Grund warum dieser Text nicht gestern Abend veröffentlicht wurde.

Heute feiere ich ein Jubiläum

Heute Morgen hat mich WordPress darauf aufmerksam gemacht das ich seit 13 Jahren einen Account hier habe! Boah ich blogge also schon seit 13 Jahren !!!

Zugegeben ganz am Anfang hatte ich ein ganz anderes Thema. Ich habe damals sehr intensiv ein Onlinespiel gespielt bei dem es unter anderem darum ging eigene „Bauwerke“ und „Designs“ zu verkaufen. Um diese zu bewerben hatte ich einen passenden Blog gebastelt. Der Zweck war nur meine „Designs“ zu zeigen. Diese existieren schon lange nicht mehr und das Spiel gibt es zwar noch aber hat völlig an Bedeutung verloren. Für mich persönlich sowieso, denn ich habe meinen Account für dieses Spiel schon lange gelöscht.

diese Meldung bekam ich heute morgen

Vielen Dank für Deinen Besuch auf unterwegsistdasziel.blog

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.