Vorfreude?

„Die schönste Freude ist die Vorfreude“ sagt ein Sprichwort. Dieses Wort wird gerade im Zusammenhang mit Weihnachten oft gebraucht. Ich persönlich muss jedoch zugeben das ich mich immer seltener auf Weihnachten freue.

Klar als Kind hat man sich auf Weihnachtsbaum, tolles Essen und vor allem die Geschenke gefreut. Doch ich persönlich freue mich auf die Feiertage und die Bescherung schon seit dem Teeniealter nicht mehr. Das letzte große Weihnachtsgeschenk an das ich mich erinnern kann an dem ich echt intensive und lange Freude hatte war eine Schallplatte!

Das war ein Sampler „die Hits des Jahres 1983“ unter anderem war darauf „Bruttosozialprodukt“ von Geier Sturzflug. Da erinnere ich mich noch das meine Schwester und ich, wir diese Platte ständig rauf und runter gehört haben und bis zum Ferienende Musikhören und Plattenspieler bedienen unsere Hauptbeschäftigung war. Bis dato war das immer so das wir uns mit dem was unter dem Weihnachtbaum lag tagelang permanent beschäftigt haben. Ob das nun Puppen, Playmobilfiguren oder die Puppenküche war.

Weihachten war :

Weihnachten war früher exzessiv Fernsehgucken und mit dem Geschenken spielen. Beides ist schon lange nicht mehr wirklich interessant für mich. Als Kind gab es faszinierende Serien wie „Patric Packard“ oder „Anna“… später fand man es toll die hundertste Wiederholung von „Sissi“ zu sehen. Aber mit beidem könntest Du mich heute jagen.

Den ganzen Tag TV gucken ist für ich alles andere als erstrebenswert. Das habe ich während des ersten Lockdown im Frühjahr 2020 das letzte mal gemacht und das tat mir gar nicht gut.

Vorfreude auf das Fest?

ähm nein, ich persönlich freue mich gar nicht auf die Festtage. Jahrzehntelang war das immer eine gezungene Situation in der man so tun muss als ob man sich über das Essen oder die Geschenke wirklich freut. Meine Mutter hatte da so eine Zwangsveranstaltung gemacht, man musste da sein, musste genau das essen und musste sich über jedes Päckchen theatralisch freuen und überrascht tun. Oh jaaa ich war jedes mal so überrascht wenn sie mir eine Strumpfhose oder ein paar fürchterlich bunte Socken verpackt hatte… meistens konnte ich es schon an der Form des Geschenkes von weitem sehen. Noch schlimmer sind Kerzen!

Als Teenie hatte ich mal eine Phase da habe ich ausgefallene schöne Kerzen gesammelt. Und da ist meine Mutter irgendwie hängen geblieben, seit dem bekomme ich immer zum Geburtstag oder zu Weihnachten eine hochwertige besondere Kerze. Hätte ich alle aufbewahrt wäre meine Wohnung jetzt komplett voll. Zum Glück hat man bei Kerzen die Ausrede man habe sie abgebrannt…

Adventszeit = Stressige Zeit

Alle reden davon das der Advent eine besinnliche Zeit ist und man zur Ruhe kommt…blabla… ich arbeite seit 33 Jahren im Verkauf und somit ist der Advent für mich seit über 30 Jahren die stressigste Zeit des Jahres.

2020 war anders… 2021 auch!

Mitte Dezember 2020 sind wir in den zweiten Lockdown gegangen, und zu Anfang dachten wir noch es werden einfach nur 2-3 Wochen Weihnachtsferien. Leider wurden über 70 Tage Kurzarbeit Null daraus. Da hatte ich plötzlich viel zu viel Freizeit!

Dieses Jahr sieht es ein wenig besser aus. Die Läden sind geöffnet und wir dürfen normal arbeiten. Aber aufgrund der Auflagen dürfen wir nur Kunden die geimpft oder genesen sind rein lassen… dem entsprechend ruhig ist es momentan. Es findet nur ein Bruchteil von dem früher gewohnten Weihnachtsgeschäft statt. Wenn es so weiter geht, gehen wir bald wieder in die Kurzarbeit… das heißt dann wieder „Notbesetzung“ und kürzere Arbeitstage und weniger Geld.

Letztes Jahr hatte ich schön viel Zeit um ein Weihnachtsessen bei mir vorzubereiten. Meine Mutter die am 19.12. Geburtstag hat wollte mich davor nicht sehen, weil sie Angst vor einer möglichen Ansteckung hatte. Erst am 24. kamen dann Meine Schwester und meine Mutter zum Essen. Meine Mutter wollte auf keinen Fall bei mir übernachten und so musste meine Schwester sie Abends wieder heim fahren.

Und dieses Jahr? Meine Mutter hat Angst, weil in Müllheim die Corona Inzidenz durch einen größeren Ausbruch in einer Schule so extrem hoch ist und hat beschlossen das sie mich noch vor Weihnachten mehrere Tage besuchen will… ich habe aber nicht frei, und bin auch beim Nebenjob noch normal eingeteilt! Ich habe keine Ahnung wie ich das machen soll?!

Letztes Jahr mit der vielen überschüssigen Freizeit hätte ich mich darüber gefreut, aber dieses Jahr weis ich eigentlich nicht wie ich das Zeitlich machen soll. Ich kann sie ja eigentlich nicht den ganzen Tag alleine in meiner Wohnung sitzen lassen.

Also ich freue mich wenn dann endlich Weihnachten ist und ich meine Mutter zu meiner Schwester nach Stuttgart bringen darf…

Worauf ich mich wirklich freue?

Es ist nicht das erste Jahr wo ich mich eigentlich nur auf ein Event im Januar freue. Viele Jahre war das Thomas Anders-Fanclubtreffen im Januar das Highlight es Jahres auf das mich mich schon monatelang gefreut habe. Leider gibt es das nun schon einige Jahre nicht mehr und zuletzt war der jetzt sogenannte „Fanday“ nicht mehr ganz so regelmäßig. Durch Corona ist der Termin nun schon das vierte Mal verschoben worden und ob das wirklich kommenden Herbst etwas wird wage ich zu bezweifeln.

Es gibt ein anderes Konzert-Event für das ich sogar schon Eintrittskarten besitze. Am 7. Januar tritt Nino de Angelo in der Nähe von Stuttgart auf. Die Tickets dazu habe ich bereits über Eventim erworben. Und schon längst bezahlt. Bis jetzt gab es noch keine Absage, also besteht noch Hoffnung das es stattfinden kann.

Stattfinden sollte es in der Hazienda im Hotel Sonnenhof in Aspach, mittlerer Weile ist es verlegt worden in das „Winter-Dorf“ auf die Freilichtbühne. Open Air mitten im Januar, ist ziemlich riskant, aber unter Umständen die einzige Möglichkeit eine Veranstaltung mit vielen Zuschauern zu machen.

Ich habe letzte Woche mal bei dem Hotel angerufen und wollte für mich und eine Freundin Zimmer reservieren. Der nette Herr am Telefon hat mich beinahe abgewimmelt „ach das können sie ruhig später machen, man weis ja nicht was bis dahin passiert“… „an dem Wochenende ist sowieso noch alles offeni“…

Unglaublich, jetzt kann man nicht mal mehr Hotelzimmer reservieren, weil keiner genau weis was bis dahin erlaubt ist oder nicht!

So viel zum Thema Vorfreude… ich hab da ne Eintrittkarte aber keiner weis ob das Datum darauf nur symbolisch ist.

In diesem Sinne, freut Euch auf was auch immer und bleibt gesund. Vielen Dank für Deinen Besuch auf unterwegsistdasziel.blog

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.