Unterwegs zu neuen Aufgaben

In mir persönlich herrscht gerade echte “Aufbruchstimmung”. Es ist endlich an der Zeit “weiter zu gehen” und mich von vielem gewohnten zu trennen.

Neuanfang mit 51

Ich habe mich entschlossen mit 51 Jahren nochmal einen Neuanfang zu wagen. Wobei dieser Satz ja eigentlich falsch ist… das Wort “Nochmal” passt für mich gar nicht. Denn ich habe wenn man es genau betrachtet noch nie wirklich ganz neu angefangen.

Bis jetzt war ich immer noch im gleichen Gebäude beruflich tätig in dem ich 1988 meine Lehre begonnen hatte. Seit dem hat sich zwar immer mal wieder mein Zuständigkeitsbereich verändert. Aber rein räumlich war ich immer am gleichen Ort.

Vor fast 10 Jahren, anlässlich meines 25 jährigen Jubiläums hatte ein Chef einen Spruch gemacht. Den fand ich im ersten Moment etwas frech und unpassend. Doch genau diese Aussage bringt es ein wenig auf den Punkt wie ich mich die letzten Jahre empfunden habe:

Wenn Sie eine Kuh an dieses Regal binden, das sie immer nur 10 Meter herum laufen kann, dann kommt nach paar Stunden der Tierschutz. Wenn Sie (ich war gemeint) aber hier 25 Jahre um das gleiche Regal laufen, dann interessiert das niemand!

Genau so habe ich meinen Arbeitsalltag zuletzt empfunden. Ich mache seit Jahren das gleiche und immer am gleichen Ort… ich komme nicht voran!

Auf zu neuen Wegen

Ich habe mich entschlossen etwas ganz neues zu machen! Nun habe ich einen Arbeitgeber gefunden bei dem ich nicht mehr immer nur ums gleiche Regal kreise. Zukünftig werde ich meine Arbeit nicht am gleichen Ort verrichten sondern unterwegs.

Für meine neue Arbeit brauche ich eine UBK (Unternehmensbekleidung) früher sagte man auch Uniform dazu. Das Wort passt aber nicht mehr, weil wir innerhalb gewisser Regeln einen Variationsspielraum haben. Wir können individuell entscheiden ob wir Rock oder Hose, Weste oder Jacke tragen wollen. Zu den gestellten Kleidungsstücken gehören zu meiner Überraschung auch Schuhe. Bei meinem Anprobe Termin am Samstag durfte ich meine neuen Schuhe direkt mitnehmen.

Selbstverständlich dürfen wir auch andere farblich passende Schuhe tragen. Aber ich finde dieses Modell sehr schön und ich habe sie gleich mal Fotografiert, denn Schuhe sind so ein schönes Symbol für das unterwegs sein:

Meine neuen Schuhe als Symbol für meinen Weg: “unterwegs ist das Ziel”. Das unauffällige Firmenlogo verrät Euch jetzt auch mit welchem Verkehrsmittel ich unterwegs sein werde.

Nach fast 35 Jahren im gleichen Gebäude werde ich zukünftig in verschiedenen Zügen unterwegs sein. Das wird sicher zu Anfang etwas herausfordernd, weil es eine massive Umstellung für mich ist. Aber ich freue mich auf diese Aufgabe!

Ein Seemann würde jetzt sagen “Auf zu neuen Ufern”… Ich sage dann eher mal “Unterwegs ist mein Ziel”

Du verstehst Bahnhof ?

Gerade habe ich in meiner WordPress Maske (das Programm mit dem ich diesen Blog schreibe) nach passenden Schlagworten gesucht, dabei werden mir Vorschläge angezeigt die ich früher mal verwendet habe… da erscheint das Schlagwort “Bahnhof”… schon interessant das ich schon vor Jahren derartige Suchbegriffe festgelegt habe, war mir gar nicht mehr bewusst. Es war mal meine Idee regelmäßig über interessante Bahnhöfe zu schreiben. Angefangen hatte ich mit dem “Lichtkunst Bahnhof Celle ” und der “Wandelhalle Hamburger Hauptbahnhof”. Diese Serie werde ich die kommenden Monate sicher weiter ausbauen. Berufsbedingt werde ich da sicher bald viele neue Bilder und Informationen zusammentragen.

Ich würde mich sehr freuen wenn Du mich als Leser auf meinen Reisen begleiten würdest. Leg Dir ein Lesezeichen oder trage Dich in meine E-mail Liste ein, dann bekommst Du eine E-mail wenn ich was neues veröffentliche.

Selbstverständlich ist das völlig freiwillig und kostenlos.

Vielen Dank für Deinen Besuch auf unterwegsistdasziel.blog

5 Gedanken zu „Unterwegs zu neuen Aufgaben

  1. Pingback: Samstagsplausch am 1.7.2023 | Unterwegs ist das Ziel

  2. Karin

    Hi Uschi,
    na das war ja wirklich ein unpassender Ausspruch deines Chefs. Echt null Wertschätzung. Manche Leute müssten wenigstens mal ein paar Kurse belegen, wenn Sie schon keinen Ahnung von Menschenführung haben.
    Der neue Job wird mit Sicherheit sehr spannend und interessant werden.
    Ist eigentlich Dein Schulung für den neuen Job nur online, oder findet der irgendwo vor Ort statt.
    Ich wünsche Dir jedenfalls viel Spaß in der Schulung.
    LG Karin

    Antworten
    1. Uschi Beitragsautor

      Meine Umschulung findet vor Ort in Basel statt. Ja in der Schweiz. Aber das Bahn-Gelände ist deutsches Hoheitsgebiet auf schweizer Grund. 6-8 Wochen Unterricht mit anschliessender Prüfung

      Antworten
  3. Martina

    Spannende Sache, liebe Uschi, Ich gratuliere dir zu deinem Entschluss und wünsche dir viele, neue, spannende, schöne, unterhaltsame und wunderbare Erlebnisse unterwegs. Und natürlich bin ich neugierig auf deine Reiseberichte!!

    Liebe Grüße Martina

    Antworten

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.