Kategorien
Allgemein Ausflugsziele

10.10. Ein toller Urlaub geht zu Ende

Ich bin zurück von meiner kleinen Deutschland Rundreise, die ich ausschließlich mit der Bahn gemacht habe.

Zuerst war ich in Hannover wo ich zusammen mit einem Freund einen gelungenen Abend in einer Karaoke-Bar verbracht habe. Mehr dazu unter „Downtown Karaokebar in Hannover“.

Hannover

Am nächsten Tag bin ich dann weiter gefahren nach Hamburg wo ich eine ganz liebe Freundin besucht habe. Sie ist gebürtige Hamburgerin und sie hat mir bei früheren Aufenthalten schon soooo viel in Hamburg gezeigt. Ich bin echt jedes mal überrascht das ihr immer wieder etwas neues einfällt.

Hamburg

Aber dieses Mal wollte sie mir jedoch eine andere Stadt zeigen. Sie wollte mit mir nach Schwerin und ich wusste zuerst nicht genau ob ich das überhaupt will. Wieder erwarten hat mir auch dieser Ausflug sehr gut gefallen. Einen Teil davon habe ich Euch schon unter „Ausflug nach Schwerin“ berichtet.

Schwerin

Das Schloss in Schwerin

Aber davon kommt die kommenden Tage bestimmt noch mehr, aber ich brauche noch ein paar Tage. Denn ab morgen muss ich wieder arbeiten und ich hab noch hunderte Fotos auf dem Handy die ich erst mal aussortieren muss.

In Hamburg war ich nur von Freitag bis Dienstag, denn am Dienstag ging es wieder mit dem Zug nach München. Diesmal hat alles einwandfrei und ohne Verspätung geklappt, nicht wie auf meiner Anreise nach Hannover, was da los war kannst Du unter „aufregende Reise mit der deutschen Bahn“ nachlesen.

München

In München habe ich ebenfalls eine Freundin besucht, die dort einen Zweitwohnsitz hat, und zum Teil auch aufgewachsen ist. Das ist natürlich fantastisch, sie konnte mir auch ganz viel zeigen und wusste auch sehr sehr viel zu erzählen. Auf diese Weise lernt man eine Stadt ganz anders kennen als wenn man nur als Tourist kommt und nur die Dinge aus den Fremdenführern erfährt.

Sie ist allerdings ganz anders drauf als die Freundin in Hamburg, die aufgrund ihrer Gehbehinderung am liebsten alles mit dem Auto macht. Die Münchner Freundin hat kein Auto und ist am liebsten zu Fuß unterwegs. Das war wirklich toll, denn so hatte ich endlich mal ausreichend Bewegung.

Wir besuchten gleich mehrere Münchner Parks und eroberten die Innenstadt zu Fuß. Das war echt toll und gar nicht anstrengend für mich,weil wir beide ungefähr das gleiche Tempo haben. Die Bilder davon folgen auch erst in ein paar Tagen, denn es sind momentan noch sehr viele und ich muss die erst mal in Ruhe aussortieren.

Wiedersehensfreude

Die Freundin in München hatte ich vor 25-30 Jahren mal Kontakt und wir hatten uns eigentlich aus den Augen verloren, bis wir uns dann vor drei Jahren wieder gefunden hatten, und in München zum zusammen Spazieren Gehen verabredeten. Das Wiedersehen fand statt, obwohl ich mir 3 Tage zuvor den Fuß verletzt hatte. Mit rumlaufen war nichts. Die Ärzte hatten mir damals gesagt ich habe eine Bänderdehnung, ich glaubte das auch. Mir war es damals ausdrücklich erlaubt mit den Gehilfen zu gehen… doch musste ich mehr und mehr feststellen das das gar nicht ging. Erst 5 Wochen später wurde der gebrochene Mittelfußknochen entdeckt!

Jetzt drei Jahre später waren wir in einem Kaffee in dem wir damals auch waren, ich erinnerte mich nicht mehr an das Lokal oder die Situation… bis ich zur Toilette gehen wollte. Diese befand sich im Untergeschoss und als ich die Treppe sah erinnerte ich mich schlagartig! Instinktiv griff ich nach dem Treppengeländer und ich erinnerte mich das ich auf dieser Treppe massive Mühe hatte mit den Gehilfen rauf und runter zu kommen. Schon manchmal komisch an was man sich erinnert.

Klönen über Erinnerungen

Über gemeinsame oder auch abweichende Erinnerungen konnten wir beide stundenlang quatschen. Echt witzig an was man sich nach so langer Zeit erinnert und wie unterschiedlich manche Situationen wahrgenommen und erinnert wurden. Wir redeten viel und lang, eines Abends sogar bist 4 Uhr morgens!

Tagesausflug nach Salzburg

Am Samstag sind wir dann gemeinsam mit dem Zug nach Salzburg gefahren um uns dort mit einer weiteren Fan-Freundin zu treffen, die wir beinahe genauso lang kennen. Sie zeigte uns wieder zu Fuß die schönsten Sehenswürdigkeiten in Salzburg. Selbstverständlich nicht ohne die eine oder andere Einkehr mit viel quatschen.

Postkartenwetter in Salzburg im Vordergrund der Dom

In Salzburg hatten wir echt Glück mit dem Wetter, es war strahlend blauer Himmel und wir konnten viele schöne Fotos machen. Und selbstverständlich hatten wir drei Mädels sehr viel zu erzählen.

Von der Festungsbahn war ich so beeindruckt das ich sogar gleich mehrere Facebook Videos davon gemacht habe: Fahrt nach oben und die Fahrt nach Unten. Nicht ganz sachlich und ernst gemeint aber es hat Spaß gemacht.

Da es sich um Facebook Videos handelt kann ich diese leider hier nicht direkt einbetten, wenn Du es sehen willst musst Du bitte dem Link folgen.

In dem zweiten Video wo wir wieder runter fahren wollen erwähne ich eine Holz-Seilbahn. Damit ist die Standseilbahn in Stuttgart gemeint. Wenn Du magst schau Dir doch mal meinen Beitrag vom 25.4.2019 an.

Schrittziel erreicht

Obwohl die Freundin in Salzburg ausdrücklich gewünscht hat das wir nicht zu viel laufen kamen wir drei dann doch wieder erwarten auf eine stattliche Schrittzahl:

so sieht das aus wenn wir drei nicht viel rum laufen wollen…

Mein Urlaub war also auch ein aktiv Urlaub… ich mag einfach faul an nem Strand liegen nicht. Das finde ich langweilig. Städte entdecken mit lieben Freunden macht doch da viel mehr Spaß.

So nun muss ich aber zum Schluss kommen, denn ich will früh zu Bett gehen. Und vorher noch ein warmes Bad genießen. Ich freue mich nun auf mein eigenes Bett (das ist doch immer das schönste am zurück kommen, oder?)

Vielen Dank für deinen Besuch auf unterwegsistdasziel. blog