Schlagwort-Archive: Häkelidee

Schneckenbänder häkeln

Schneckenbänder sind ein Spielzeug für Kleinkinder. Ursprünglich aus der Montessori-Pädagogik sollen sie Fantasie und Feinmotorik der Kinder fördern.

Vor ein paar Wochen bat mich eine Freundin die als Tagesmutter arbeitet ob ich ihr nicht ein paar Schneckenbänder machen könnte. Ich wusste mit dieser Bezeichnung zuerst überhaupt nichts anzufangen und habe das erst mal im Internet recherchiert. Denn aus ihrer Anfrage war mir zuerst nicht klar ob es um Stricken, Häkeln oder Nähen geht. Klassische Schneckenbänder sind meistens gehäkelt und vorzugsweise aus Baumwolle.

Schneckenband häkeln ist ganz einfach

Ein Schneckenband ist ein langes gehäkeltes Band, das etwa 3-5 cm breit ist und wie eine Schnecke aufgerollt wird. Besteht das Band aus Baumwolle ist es etwas fester und damit leichter zur Schnecke aufzurollen. Da die kleinen Kinder dies lernen sollen ist das ein wichtiger Aspekt.

Welche Materialien eignen sich für Schneckenbänder?

Es gibt auch Anleitungen die empfehlen ein Schneckenband aus Sockenwolle oder ähnlichem zu fertigen. Das geht zwar auch. Aber ich finde es nicht ideal. Da Kleinkinder mit diesen Bändern spielen und diese auch mal durch den Dreck ziehen usw sollte das Material gut waschbar sein. Baumwollgarn lässt sich notfalls auch mal bei heißen Temperaturen waschen. Das kann wichtig sein wenn ein Kind krank ist oder auch mal drauf erbrochen hat (kommt bei den Kleinen ja manchmal vor).

Aus Polyacryl werden die Bänder zu weich und instabil, dann wird es zu schwer sie zur Schnecke zu rollen, sie verrutscht zu leicht seitlich und dann macht das keinen Spaß mehr.

Schneckenbänder dürfen unterschiedlich lang und breit sein

Welches Baumwollgarn und welche Stärke Du verwendest ist völlig egal. Denn Schneckenbänder müssen nicht ganz gleich sein. Am besten machst Du gleich mehrere in unterschiedlichen Farben und Längen.

Ein Schneckenband darf auch bunt gestreift sein, also auch ein ideales Projekt um Garnreste zu verbrauchen.

So wird es gemacht

Dieses Projekt eignet sich auch für Häkelanfänger, denn wir brauchen nur Luftmaschen und Feste Maschen. Wenn Du Dir gerne Videos dazu anschauen willst, empfehle ich das Video von Caros Fummeley oder dieses bei Facebook

Anleitung für ein Schneckenband in Textform

  • 8 Luftmaschen anschlagen
  • ab der zweiten Masche von der Nadel 7 feste Maschen häkeln
  • Luftmasche und Wenden
  • 7 Feste Maschen
  • … so lange wiederholen bis die gewünschte Länge erreicht ist.

Du kannst je nach Lust und Laune Dein Schneckenband auch breiter oder schmäler machen. Ideal ist ein breite zwischen 3 und 8 cm. Schmäler wird schwieriger zum Aufwickeln und viel Breiter auch. Ein Schneckenband sollte zwischen 100 und 150 cm lang sein.

Nach dem Häkeln:

Nach dem häkeln solltest Du das Band kräftig in die Länge ziehen, dann wird es schon etwas schmaler. Vor den Fotos habe ich alle Bänder noch mit viel Dampf gebügelt und während dessen in die Länge gezogen. So wird das Maschenbild gleichmäßiger.

Bevor ein Kleinkind damit spielt sollte das Band gewaschen und gebügelt werden (aus hygienischen Gründen). Ungebügelt ist es schwieriger aufzurollen!

bunte Schneckenbänder

Beim Häkeln von Schneckenbändern kannst Du Deiner Fantasie freien Lauf lassen. Auf diesem Bild zeige ich ein Band aus gemustertem Baumwollgarn. Das Braune Band habe ich mit dem bunten Garn umhäkelt damit es etwas fröhlicher aussieht.

Schneckenband häkeln

Dieses Band in Pink habe ich sogar mit zwei unterschiedlichen Farben nochmals umhäkelt. Dadurch wird es breiter. Wichtig ist hier jedoch das man regelmäßig häkelt, so das das Band gerade bleibt und auch von Kinderhänden gut aufgewickelt werden kann.

bunte Schneckenbänder häkeln

Es gibt auch Anleitungen die empfehlen die Bänder in Längsrichtung zu häkeln. Ich finde es jedoch sehr mühsam mit einer 1.5 Meter langen Luftmaschenkette zu beginnen. Die Bänder quer zu häkeln macht meiner Meinung nach weniger Arbeit.

Ein tolles Anfängerprojekt

Schneckenbänder sind ein tolles Anfängerprojekt bei dem man feste Maschen gut trainieren kann. Da man nicht viel Zählen und Aufpassen muss eignet sich dieses Projekt für unterwegs im Bus und Zug oder beim Warten beim Arzt.

Vielen Dank für Deinen Besuch auf unterwegsistdasziel.blog weitere ähnliche Anleitungen findest Du hier:

Mandalas häkeln als Wandschmuck

Mandalas häkeln ist eine entspannendes kleines Projekt bei dem man sehr gut Reste von anderen Projekten verwerten kann. Ich mache sie immer wieder mal wenn ich Lust auf Farbe häkeln habe einfach nur zu Spaß und überlege mir erst wenn sie fertig sind was ich damit mache.

Schon seit längeren hängen zwei kleinere Häkelkreise neben meinem Wandtatoo, ich hatte sie einfach mal mit Stecknadeln dort hin gepinnt und festgestellt das es mir gefällt. Ein drittes und etwas größeres Mandala aus den gleichen Farben lag jetzt monatelang unvollendet herum. Ich konnte mich einfach nicht entscheiden wie ich weiter mache. Das Problem war auch das ich von dem passenden Garn nicht mehr genug hatte um noch sehr viele Runden anzuschließen. Ich suchte also nach einem hübschen Abschluss der nicht sehr viel Material benötigt.

Das Problem war auch die Größe, nur mit Stecknadeln konnte ich dieses Ausmaß nicht haltbar an der Raufasertapete fixieren. Das Deckchen war nun so groß das es zu instabil ist und würde zipfelig herunter hängen.

Jetzt beim Aufräumen bekam ich dieses UVO (Insiderausdruck für unvollendetes Handarbeitsprojekt) wieder in die Hand. Jetzt endlich hatte ich die richtige Idee:

Bei meiner letzten Bestellung bei Rayher.com warnen auch Metallringe dabei. Diese hatte ich eigentlich für diverse Makramee-Projekte gedacht. So kam mir die Idee das Häkelmandala in einen Ring zu spannen.

Ich hatte allerdings keine Ahnung wie man das genau macht und habe einfach mal herumprobiert. Die Idee das Häkelwerk direkt in den Ring anzuhäkeln erwies sich als unpraktisch… die einzelnen Maschen wären extrem groß geworden. Ich brauchte 2-3 Versuche bis ich eine Machart gefunden hatte die funktioniert.

Ich möchte Dich ermutigen, auch wenn Du eine Handarbeit ewig rumliegen hast und Du weißt nicht ob und wie Du sie fertigstellen kannst… lass Dir selber Zeit bis die richtige Idee kommt. Manchmal braucht es etwas Umwege bis man die richtige Lösung erkennen kann.

Nach etwas Fummelei hatte ich es dann raus!

Häkelmandala als Wanddeko

An das halbfertige Mandala habe ich noch 3 Reihen Luftmaschenbogen angefügt. Denn ich brauchte ja etwas größere Schlaufen um den Befestigungsfaden durch zu ziehen.

Bei einem früheren Versuch hatte ich nur jede zweite Schlaufe benutzt, das sah nicht gut aus. Doch jetzt gefällt es mir richtig gut.

Wenn Du so etwas machst, und es gelingt nicht so wie Du das wolltest. Probier es weiter, verändere Deine Idee und mit etwas Geduld wird es am Schluss dann richtig schön!

Häkelmandala in einen Ring gespannt

Den Spannfaden habe ich absichtlich noch nicht ganz kurz abgeschnitten, den ich befürchte das sich das Mandala noch etwas auseinander zieht und ich ihn dann nochmal öffnen und nach spannen muss.

so sieht die Wand mit den Mandalas jetzt aus

Da ich schon nach meinem letzten Blogpost soviel gefragt wurde hier nun die wichtigsten Quellen einiger abgebildeten Gegenstände:

Der Bilderrahmen ist schon älter, damals von Hornbach, ebenso der Passepartout. Die Fotografie ist von mir. Der weisse Schrank ist auch schon älter und habe ich vor über 15 Jahren gebraucht gekauft.

Das Wandtatoo ist von Christliche-Aufkleber.de

Der Metallring an dem das Mandala hängt sowie die Lampe sind von Rayher.com

Häkelanleitung Mandala

Da ich mit Häkelschriften nicht so richtig klar komme habe ich zumindest das eine Mandala nach dieser Videoanleitung gearbeitet. Ich finde Caroline erklärt das sehr gut.

Das letzte große Mandala habe ich nach Schnautze gemacht und leider versäumt mitzuschreiben.